IP011 Tod, Verderben, Rollkragenpullis

Beim heutigen Titel wird einen ganz heimelig zumute: wir reden über den Tod.

Genauer gesagt eigentlich über die Angst vor selbigem. Wir stellen uns die Frage, warum wir den Sensenmann fürchten, besonders, wenn er hinter uns steht und wir eigentlich gerade die Welt retten wollen. Dies ist nichts für schwache Nerven und feuchte Socken. Zieht die Hose hoch und macht euch bereit für nur eine von mehreren Wahrheiten…

Literatur:
Thomas Grundmann (2018): Egoismus, Altruismus und die Furcht vor dem eigenen Tod. Ein Beitrag zur analytischen Existenzphilosophie. Zeitschrift für philosophische Forschung, 72(4):465-491.

Weiterführende Literaturempfehlungen, die zwar nichts mit dem Thema zu tun haben, trotzdem aber lesenswert sind:
Nagel, Thomas: Wie es ist, eine Fledermaus zu sein.
Nagel, Thomas: Der Blick von Nirgendwo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.